Ortsverein Detmold ehrte langjährige Mitglieder

von OV Detmold

Sonja Wardecki (Links) und Christ-Dore Richter (Mitte) zeichneten die Jubilare H.-W. Brocks (50 Jahre), K. v. Rotkirch (40 Jahre), G. Nagel (40 Jahre), K. Meise (25 Jahre), F. Pape (25 Jahre), W. Fischer (50 Jahre) und Dr. W. Herbig (40 Jahre) aus.

Die stellvertretende Bürgermeisterin, Christ-Dore Richter, und Mitglied des Ortsvereins der SPD in der Kernstadt Detmolds nahm im Rahmen einer feierlichen Stunde die Ehrungen der langjährigen Mitglieder der SPD vor. C-D. Richter ließ die Geschehnisse der vergangenen Jahrzehnte in knapp gefassten Auszügen Revue passieren und die Jubilare legten anschließend den Mitfeiernden ihre persönlichen Beweggründe für ihren Eintritt in die SPD gerade zu diesem damaligen Zeitpunkt, dar.

Da fielen Worte wie … Tradition, weil schon der Großvater…, aus Überzeugung für eine Sozialdemokratie, …Helmut Schmidt hat mich überzeugt, … Als Erinnerung und Dank für langjährige Treue überreichte die Vorsitzende Sonja Wardecki jedem eine CD mit einem Film über das Wirken und Leben Willy Brandts.

Zu dieser Feier waren auch einige Jusos erschienen, die gerne den Berichten und Erzählungen der „Alten“ zuhörten. Ebenso spannend war für alle ein Vortrag, den Charlotte Thomale-Friesenhan über eine Reise in die Partnerstadt Oreiocastro  in der Nähe von Thessaloniki, untermalt mit Fotos, ablieferte. Dorthin hat es eine Gruppe Jugendlicher im vergangenen Sommer geführt, die Kontakte zu Geflüchteten in Detmold und deren Verwandten in dem Camp vor Oreiocastro haben. Ein gelungener Abend, der beim gemeinsamen Essen und vielen Gesprächen endete.

Zurück