Volles Haus beim SPD-Seniorencafé

von OV Heidenoldendorf-Hiddesen

Witt kennt Abkürzungen

Gewinner: SPD-Ortschef Dennis Maelzer (l.) und Kreistagsmitglied Ilka Kottmann (Mitte) freuen sich mit Wilfried Meier, Irmgard Wille und Ursula Unverzagt (v.l.)

Detmold-Heidenoldendorf. Volles Haus in den Räumen der Heidenoldendorfer Arbeiterwohlfahrt. Der SPD-Ortsverein hatte zum Seniorencafé eingeladen und die Stühle waren voll besetzt.

Doch nicht nur Kaffee und Sahnetorte gehörten zum Programm des Nachmittags. Als Gast konnte SPD-Ortschef Dennis Maelzer Peter-Uwe Witt begrüßen. Als Mitglied im Detmolder Seniorenbeirat und Vorsitzender der Seniorenarbeitsgemeinschaft „60plus“ hielt Witt einen kurzweiligen Vortrag: „Die Jüngeren mögen vielleicht schneller laufen, aber wir Älteren kennen die Abkürzungen“, warb Witt für politisches Engagement auch im höheren Alter.
Im Anschluss galt es bei einem musikalischen Gewinnspiel Singtitel und Interpreten zu erraten. Kreistagsmitglied Ilka Kottmann hatte sich die Fragen ausgedacht. Korrekte Antworten lieferte Wilfried Meier. Als ersten Preis gab es dafür einen roten Toaster. Richtig geraten hatten auch Irmgard Wille und Ursula Unverzagt. Ihr Preis waren ein Frühstücksgutschein beziehungsweise eine Flasche roter Sekt.

Zurück