Ein Platz für alle

von Ratsfraktion

Die SPD-Fraktion begrüßt die weiteren Planungen am Kaiser-Wilhelm-Platz. Betont werden dabei vor allem die verschiedenen Nutzungen des Platzes. Durch das zentrale Wasserspiel werde die Aufenthaltsqualität klar gesteigert. Dazu trage auch das Aktivitätsband mit Spiel- und Bewegungsangeboten für unterschiedliche Altersgruppen bei. Die Wiederherstellung des historischen Wegenetzes fördere die Wiedererkennbarkeit als Gartendenkmal. Für Radfahrer sei positiv, dass die Velo-Route West zentral durch den Platz verlaufen solle. Aufgewertet werden solle auf jeden Fall auch das Areal um die Heinrich-Drake-Straße und die dortigen Stellplätze. Die Parkplätze dort sollen auf rund 2,50 m verbreitert werden. Die derzeitige enge Anlage der Parkplätze schränke die Nutzung stark ein und sei ein Ärgernis für viele Autofahrer. „Diese Maßnahme ist daher vor allem für Senioren und Familien mit Kindern ein Gewinn.“, so Erhard Friesenhan, Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung. Auch könne die Fläche zukünftig für Veranstaltungen genutzt werden. Dabei soll geprüft werden, ob die Maßnahmen auch mit dem derzeitigen Bestand an Bäumen durchgeführt werden können. Dies sei für alle der beste Weg, so die abschließende Bewertung der SPD-Fraktion.

Zurück