Jubilarehrung im SPD-Ortsverein Pivitsheide-Nienhagen

von OV Pivitsheide-Nienhagen

65 Jahre Treue zur Partei

Ellen Stock (MdL und SPD-Kreisvorsitzende) und Kai Kottmann (SPD-Ortsvereinsvorsitzender) mit den Jubilaren Jürgen Kohlhagen und Gisela Scheuß

Die Laudatio für die Jubilare hielten die Landtagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende Ellen Stock und der Ortsvereinsvorsitzende Kai Kottmann. Dabei wurde durch die Nienhagener Ortsbürgermeisterin und Vorstandsmitglied Anja Dammann auf die Ereignisse der Eintrittsjahre der Jubilare ebenso zurückgeblickt wie die lange Mitgliedschaft in der SPD aus der Sicht des Ortsvereins gewürdigt. Stock und Kottmann bedankten sich für die langjährige Treue zur SPD und überreichten den Jubilaren die von ihnen unterschriebenen Urkunden und die Ehrennadeln.

Traumatische Erfahrungen von Flucht und Vertreibung in der Nachkriegszeit prägten das politische Verständnis von Gisela Scheuß. Sie zählt häufig zu den warnenden Mahnerinnen im Ortsverein und ist dort, ebenso wie ihre gesamte Familie, sozialdemokratisch fest verwurzelt. Ihr ehrenamtliches Engagement galt der AWO oder auch der Kirchengemeinde. Jürgen Kohlhage trat 1994 in die SPD ein, fünf Jahre nach dem Mauerfall und im Wahljahr von Johannes Rau zum Bundespräsidenten. Er gilt seitdem als Netzwerker und Organisator nicht nur im Ehrenamt vor Ort, sondern auch in seiner langjährigen beruflichen Tätigkeit beim Kreis Lippe, zuletzt bis zum Ruhestand im Frühjahr als Leiter der Abteilung Kreisentwicklung. Zu seinen sichtbaren Erfolgen in Pivitsheide zählt unter anderem der Aufbau des Fördervereins Freibad Fischerteich. SPD-Kreisvorsitzende Ellen Stock gab sich abschließend zuversichtlich, dass die lippische SPD, unter anderem mit neuen Formaten wie „Das politische Frühstück“ und die „AnsprechBAR“ auf einem guten Weg in das Kommunalwahljahr 2020 ist.

Zurück