SPD Berlebeck ehrt Genossen für 275 Jahre Mitgliedschaft

von OV Berlebeck

Marianne Rosenhäger, Brigitte Wegener (links) und Friedrich Brakemeier (o.r.) mit den Jubilaren Harald Matz, Günter Schütte, Claus Steinmann, Birgitt Vothknecht, Claudia Lehmann und Helmut Diekmann

Zahlreiche Ehrungen standen im Mittelpunkt einer SPD-Ortsvereinsversammlung im Hotel Kanne in Berlebeck. Altbürgermeister Friedrich Brakemeier gab einen Überblick der Geschichte der SPD und machte deutlich, dass die Grundsätze Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität auch heute unverändert Bedeutung für unser politisches Handeln haben.

In seiner Laudatio hob Brakemeier die besonderen Aktivitäten der zu Ehrenden hervor. Helmut Diekmann und Günter Schütte seien Urgesteine der SPD. Helmut Diekmann, der 1954 in die SPD eintrat, sei schon zuvor Mitglied der „Falken“ gewesen und habe von 1961 bis 1969 die Interessen der Berlebecker im Gemeinderat vertreten. Günter Schütte, seit 60 Jahre SPD-Mitglied, habe sich gewerkschaftlich betätigt und über viele Jahre in der Kreispolitik engagiert. Harald Matz, 50 Jahre SPD-Mitglied, sei als Ratsmitglied und Fraktionsvorsitzender immer Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger; darüber hinaus habe er sich als Ortsbürgermeister in besonderer Weise für Berlebeck eingesetzt.

Auch Claus Steinmann wurde für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt und Birgitt Vothknecht zusammen mit Claudia Lehmann für 25 Jahre Parteizugehörigkeit. Brakemeier betonte jeder habe sich auf seine Art in unterschiedlicher Weise für die Ziele der SPD eingesetzt. Er dankte allen für die Unterstützung und überreichte die Urkunden. Brigitte Wegener und Marianne Rosenhäger gratulierten im Namen des Ortsvereinsvorstands und übergaben Präsente.

Nach einem gemeinsamen Imbiss wurden die aktuellen politischen Entwicklungen diskutiert.

Zurück