Von

SPD schickt Maelzer erneut ins Rennen

„Das Land muss für gebührenfreie Bildung sorgen“

Dennis Maelzer soll bei der Landtagswahl am 15. Mai erneut das Direktmandat für die SPD verteidigen. Die Delegierten für den Wahlkreis Lippe III, zu dem Augustdorf, Detmold, Horn-Bad Meinberg, Schieder-Schwalenberg und Schlangen gehören, schickten den Landtagsabgeordneten mit 96,2 Prozent Zustimmung ins Rennen um die Mehrheit der Erststimmen. Doch nicht nur der Wahlkreis soll sich abermals rot färben. Die SPD wirbt für einen Regierungswechsel mit Thomas Kutschaty als neuem Ministerpräsidenten an der Spitze.

Von

Straßenfußball in Heidenoldendorf

Detmold-Heidenoldendorf. Die Falken Lippe und der SPD-Ortsverein Heidenoldendorf-Hiddesen veranstalten gemeinsam mit den Jusos Detmold ihr alljährliches Straßenfußballturnier auf dem Bolzplatz an der Karl-Wehrhan-Straße in Heidenoldendorf.

Die „Streetsoccer-Challenge“ findet am Samstag, 4. September, statt. Antreten können Fünferteams aus drei Feldspielern, Torwart plus Auswechselspieler.

Von

Sozialdemokraten laden zum Baustellen-Gespräch

Detmold-Heidenoldendorf. Die SPD lädt diesen Freitag, 31. Juli, zum „Baustellen-Gespräch“ zum Umbau der Heidenoldendorfer Straße ein. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr in Höhe Sichterwiese/Knochenbach. In mehreren Kleingruppen soll anschließend die Baustelle besichtigt werden. Experten werden den Baufortschritt vorstellen und Fragen beantworten. Ortsbürgermeister Wolfgang
Schriegel und die Ratskandidierenden Heinz-Joachim Köhne und Jason Jochem werden die Gruppen leiten. Sie bitten Corona-bedingt auf Abstand zu achten. Die Teilnehmer*innen mögen auch einen Mund-Nasenschutz mitbringen.

Von

SPD benennt Kandidierende

Auswahl spiegelt Stadtgesellschaft wieder

Exakt drei Monate später als ursprünglich geplant hat die Detmolder SPD ihre Kandidierenden für die Kommunalwahl gewählt. Die Verschiebung der Konferenz war, wie so viele, wegen der Corona-Epidemie nötig geworden. Alle Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat erhielten überzeugende Ergebnisse. “Dies zeugt von dem großen Zusammenhalt und unserer gelobten Solidarität“, freute sich Stadtverbandsvorsitzende Ilka Kottmann.